Tierarzthaftung / Tierarztrechnung

Das Honorar für den freiberuflichen Tierarzt richtet sich der Höhe nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) vom 28. Juli 1999.

Eine ordnungsgemäße Tierarztrechnung muß enthalten
– das Datum der Leistungserbringung
– die Bezeichnung des behandelten Tieres
– die Diagnose
– die berechnete Leistung, wobei Arzneien und Verbandsmaterial gesondert aufzuführen sind
– den Rechnungsbetrag
– den Mehrwertsteuersatz.

Solange keine ordnungsgemäße Rechnung vorliegt, ist der Honoraranspruch des Tierarztes nicht fällig.

Niedrigere oder höhere Gebühren als die nach der GOT können von den Parteien schriftlich vereinbart werden.